Aktuelles im DKSB

Kinder erleben mit Willi ihr grünes Wunder

von DKSB

Foto: Gruppenfoto mit Schülern zwischen Kinderschutzbund, Puppenspielern, Lehrern und Klappfiguren.
Gruppenfoto mit Schülern zwischen Kinderschutzbund, Puppenspielern, Lehrern und Klappfiguren. (Foto: Stadeum)

STADE. Drei Klassen der Horneburger Grundschule erlebten zwei ganz besondere Tage. Nachdem sie die Puppentheatervorstellung „Willi und das Grün der Affen“ im Stadeum besuchen durften, bei der es um den Spaß an gesundem Essen ging, kamen am folgenden Vormittag Willi und sein Affe noch einmal in die Schule und bereiteten mit Schülern und Lehrern zusammen viele gesunde und vor allen Dingen super leckere grüne Smoothies zu. Möglich wurde dieses tolle Projekt durch die Unterstützung vom Kinderschutzbund Stade und die Zutatenspende von Rewe Huber aus Horneburg. „Das Besondere an diesem Konzept ist, dass die Kinder das Gesehene gleich selber anwenden konnten und zu ihrer großen Überraschung feststellten, dass ihre selbstgesammelten (Un-)Kräuter wie Brennnesseln, Löwenzahn und Gänseblümchen im richtigen Mix mit Obst und Salat richtig gut schmeckten“, sagt die Schauspielerin Ruth Meyer, die im Stadeum das Junge Theater unter ihren Fittichen hat, das sich bei Kindern und Jugendlichen großer Beliebtheit erfreut.

Mit „Willi und das Grün der Affen“ hatte das Figurentheater „Die Roten Finger“ aus Hannover das Stadeum erobert. Die Aufführung mit Klappmaulfiguren, Bananen, Äpfeln und Spinat, gemixt mit viel Musik, Rhythmus und Rap-Gesang, richtete sich an Kinder ab vier Jahren und wurde in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund im Kreisverband Stade aufgeführt.

Stader Tageblatt 05.10.16

Zurück