Aktuelles im DKSB

Kinder feiern zauberhaft

von INTEKOS OHG

Foto: Flüsterleise und gespannt lauschen die Kinder dem Kasperletheater, das im Gebäude des Alten Schlachthofes aufgeführt wurde.
Flüsterleise und gespannt lauschen die Kinder dem Kasperletheater, das im Gebäude des Alten Schlachthofes aufgeführt wurde. Foto von Borstel

 

Im Alten Schlachthof lässt der Kinderschutzbund die Puppen tanzen

VON KARSTEN VON BORSTEL
STADE. Ohne eine große Sause für die Jüngsten wäre das 25-jährige Jubiläum des Kinderschutzbundes in Stade nur die halbe Miete: In der Jugendfreizeitstätte Alter Schlachthof fuhren die Kinderschützer aus dem Landkreis für die Protagonisten ihrer Organisation am Sonnabendnachmittag bei bestem Wetter ein Programm auf, das sich gewaschen hatte.

Mit Tanzvorstellungen, einem Kasperletheater, Karate-Aufführungen der Akademie Shoto- Kempo-Kai, Schminken, einer Hüpfburg, dem Spielmobil des Kreisjugendrings, der Ballon-Modelliererin Christiane Stöhr – die in Personalunion auch Zauberin ist – und vielem mehr wurde der Nachwuchs einen ganzen Nachmittag lang ausdauernd bespaßt.

Foto: Naaja Frey (8) hat sich von Christiane Stöhr einen Luftballon-Panda modellieren lassen. Dafür stand sie – wie viele andere – Schlange.
Naaja Frey (8) hat sich von Christiane Stöhr einen Luftballon-Panda modellieren lassen. Dafür stand sie – wie viele andere – Schlange. Foto von Borstel

"Wir wollen mit diesem Fest ganz bewusst auch Menschen aus sozial schwächeren Schichten ansprechen", sagte Dr. Henning Kehrberg, Vorsitzender des Kinderschutzbundes in Stade, der sich angesichts zahlreicher kleiner und großer Besucher freute. "Vieles, was wir heute morgen beim Festakt im Rathaus theoretisch besprochen haben, soll hier in der Praxis umgesetzt werden", sagte Kehrberg weiter. Vielleicht könnte so auch der ein oder andere zur Mitarbeit beim Kinderschutzbund bewegt werden. (kvb)

Stader Tageblatt - 28. September 2015

 

Zurück